satirefilme.de

Das Millionenspiel (1970)

Action und Satire-Film aus Deutschland mit Dieter Hallervorden, Dieter Thomas Heck und Jörg Pleva.

Fakten
Originaltitel: Das Millionenspiel
Herstellungsland: Deutschland (BRD)
Drehjahr: 1970
Länge: 90 Min.
Kinostart: kA
Genre: Action und Satire-Film
Jugendfreigabe: kA
  
Darsteller: Dieter Hallervorden, Dieter Thomas Heck und Jörg Pleva
Regie: Tom Toelle
Drehbuch: Wolfgang Menge
Website: kA
Hatte 1970 ähnliche Auswirkungen wie Orson Welles in den 30er-Jahren mit seinem Hörspiel "Krieg der Welten".
Handlung

Wer wird Millionär? Bernhard Lotz möchte diesen Hauptgewinn gerne gewinnen und lässt sich beim Privatsender TETV auf eine ganz besondere Spielshow ein: Eine Woche lang muss er um sein Leben rennen und wird dabei verfolgt von 24 Kamerateams und drei Killern, die ihn vor Ablauf der und dem großen Finale umbringen müssen. Was sich anhört wie eine konsequente Weiterentwicklung teils aktueller TV-Shows der Privaten, ging 1970 unter dem Titel DAS MILLIONENSPIEL als WDR-Fernsehfilm über die Bildschirme der Nation.

Über den Film

Wer einen Film sucht, der aktionsreich, bewegungsreich und halsbrecherisch ist, wird als Fan des Genres 'Action und Satire' auf seine Kosten kommen. In den Hauptrollen erlebt man beispielsweise Jörg Pleva, Dieter Hallervorden und Dieter Thomas Heck. Der Leitfaden für "Das Millionenspiel" war das Drehbuch von Wolfgang Menge, und die Regie bei diesem 90 Minuten dauernden Film hatte Tom Toelle. Gedreht hat man den Film 1970 in Deutschland. In der Fachpresse stand über den Film folgendes: Hatte 1970 ähnliche Auswirkungen wie Orson Welles in den 30er-Jahren mit seinem Hörspiel "Krieg der Welten". Wollen Sie mehr Infos zum Film? Dann schauen Sie hier nach: imdb.com.

 
Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Das Millionenspiel" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Satirefilme gefallen: