satirefilme.de

Kika (1993)

Satire aus Frankreich und Spanien mit Alex Casanovas, Peter Coyote und Veronica Forque.

Fakten
Originaltitel: Kika
Herstellungsland: Frankreich und Spanien (F)
Drehjahr: 1993
Länge: 114 Min.
Kinostart: kA
Genre: Satire
Jugendfreigabe: 16
  
Darsteller: Alex Casanovas, Peter Coyote und Veronica Forque
Regie: Pedro Almodóvar
Drehbuch: Pedro Almodóvar
Website: kA
"Alles schön superspitz." (DER SPIEGEL) "Ein eklektizistisches Patchwork. Sehenswert." (TIP Berlin)
Handlung

Die Visagistin KIKA lebt mit dem Photographen Ramón zusammen. Als Ramóns Stiefvater nach vielen Exiljahren aus Südamerika zurückkehrt und in die Wohnung über ihnen zieht, beginnt Kika eine Afääre mit ihm.

Über den Film

Freunde des Genres 'Satire' sagten nach dem Kinobesuch über den Film, dass er ironisch, spöttisch und stachelig ist. Darsteller wie Verónica Forqué, Peter Coyote und Alex Casanovas sind die Zugpferde in diesem Film. Das Drehbuch zu "Kika" ist ein Werk von Pedro Almodovar. Die Regieanweisungen bei diesem 114-minütigen Film erteilte Pedro Almodóvar. Diesen Film produzierte man 1993 in Spanien und Frankreich. Für Zuschauer ab 16 Jahren wurde "Kika" freigegeben. Die Fachpresse äußerte sich zu dem Film so: "Alles schön superspitz." (DER SPIEGEL) "Ein eklektizistisches Patchwork. Sehenswert." (TIP Berlin). Ausführliche Informationen finden Sie unter imdb.com.

Im Kino

Kein Kino von welchem wir das Kinoprogramm überstellt bekommen zeigt derzeit "Kika".

DVD, Blue-Ray & Video

"Kika" Angebote bei Amazon (Werbung):

Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Kika" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Satirefilme gefallen: